Utensilo ohne Nähen! DIY Papiertüte aus Tyvek basteln und beplotten

Utensilos kann man eigentlich nie genug haben. Sie sind perfekte Nähprojekte für Anfänger und so schnell gemacht. Ich gestehe, dass mir selbst das manchmal nicht schnell genug ist, und so habe ich mir überlegt, dass man die vielleicht auch einfach basteln kann. Also habe ich mich hingesetzt und ein bisschen getüftelt. Hier zeige ich dir, wie du eine Papiertüte bzw. Papier-Utensilo ohne Nähen selbst machen kannst und stelle dir ein tolles Material dafür vor: Tyvek!

Kennst du Tyvek schon? Das ist ein total cooles Material zum Basteln und Nähen, welches ich selbst erst vor kurzem entdeckt habe. Auf den ersten Blick sieht es aus wie Papier, besteht aber zu 100% aus Polyethylen und ist unglaublich reißfest! Man kann es sogar vernähen und daraus beispielsweise Taschen und sogar Kleidung nähen. Darüber hinaus ist es mehrfach recyclebar und somit ein nachhaltiges Material.

Und jetzt das Spannende: Ich habe für euch getestet, ob man Tyvek auch gut beplotten kann und was dabei alles zu beachten ist.

DIY Tutorial – Utensilo basteln aus Tyvek

Was du alles benötigst

Wie man sieht: Gar nicht so viel! Die Bastelzutaten für unseren beplotteten Utensilo sind absolut überschaubar:

DIY Tutorial – Utensilo basteln aus Tyvek
  • Tyvek (ich habe das weiße von Stoffe-Hemmers* verwendet) in der gewünschten Größe. Ich habe hier einen kleinen Utensilo gebastelt und mir dafür ein Stück in A4 Größe zugeschnitten
  • Schere oder Rollenschneider*
  • (Patchwork-)Lineal* und Schneidematte* zum Zuschneiden (brauchst du nicht, wenn du mit der Schere zuschneidest. Ich finde aber, so wird es gleichmäßig und gerade)
  • Kleber. Es genügt normaler Papier-/Allzweckkleber, ich arbeite am liebsten mit Kleberollern*
  • Flexfolie zum Aufbügeln, meine liebste Sorte ist Siser Easyweed*. Es geht auch mit selbstklebender Vinylfolie*, allerdings haftet das je nach Motiv nicht ganz so gut auf dem glatten Tyvek
  • Werkzeug zum Entgittern*
  • Bügeleisen* (am besten eins ohne Dampf) oder noch besser eine Textiltransferpresse*

So wirds gemacht

Utensilo falten

Unser Utensilo ist im Grunde eine Art Papiertüte, die du mit wenigen Handgriffen falten und zusammenkleben kannst. Da das weiße Tyvek ziemlich schwierig zu fotografieren ist, habe ich eine Skizze erstellt von den einzelnen Arbeitsschritten:

  1. Schneide dir ein Stück Papier in ausreichender Größe zu und falte es einmal in der Mitte quer. (A4 ist eine schöne und universelle Größe, du kannst sie aber auch kleiner oder größer wählen.)
  2. Dann klappst du es wieder auf und faltest die beiden äußeren Kanten zur Mitte hin (markiert durch die Falte, die du eben gemacht hast). Die beiden Kanten müssen sich etwa 1cm überlappen. An dieser Seite klebst du das Material zusammen.
  3. Jetzt klappst du die untere Kante nach oben, das wird später der Boden der Tüte. Wähle die Höhe der Klappe nicht zu klein: Die Breite des Tütenbodens entspricht ca. der Höhe dieser Falte.
  4. Falte die eben entstandene Klappe wieder nach unten und falte die äußeren unteren Ecken schräg nach oben zur Mitte hin.
  5. Jetzt klappst du die Dreiecke wieder zurück, greifst in die mittig liegende “Öffnung” und ziehst diese auseinander. Jetzt sollte das Papier wie in der Skizze vor die liegen.
  6. Die Kanten oben und unten klappst du nacheinander zur Mitte hin. Achte darauf, dass sie sich dabei ein Stück weit überlappen.
  7. Zum Schluss klebst du die so übereinander gelegten Kanten fest und fixierst auch die schrägen Seiten dieser Klappen mit Kleber.

Jetzt ist deine Tyvek-Tüte fertig! Du musst sie nur noch ein wenig auseinander ziehen und an den Ecken des Bodens etwas “ausbeulen”, damit sie genügend Stand hat.

Tyvek Tüte beplotten

Jetzt ist deine Tyvek Tüte fertig und du kannst sie, wenn du magst, noch beplotten! Ich habe mir dafür das Motiv “Glück” aus meiner Serie “Wörterbuch Definitionen” ausgesucht.

Miss als erstes die Größe deines Utensilos noch mal genau aus und schneide das Motiv in der entsprechenden Größe mit deinem Plotter zu. Lass auf jeden fall am Rand jeweils ca. 1-2cm frei, damit man das Motiv später. gut erkennen kann!

DIY Tutorial – Utensilo basteln aus Tyvek

Nachdem du dein Motiv entgittert hast, kannst du es entweder aufbügeln oder direkt aufkleben, falls du mit Vinylfolie gearbeitet hast. In diesem Falle empfehle ich viel Geduld: Das Tyvek ist sehr glatt und je nach Motiv und verwendeter Folie ist das Aufbringen sehr mühsam. Auf jeden Fall die Transferfolie sehr gut festrakeln und immer wieder neu probieren, ob das Motiv schon klebt.

Hol dir dein Plotterfreebie!

Hast du dich für Flexfolie entschieden, kannst du schon mal dein Bügeleisen oder die Presse vorheizen. Ich habe beides für euch getestet und muss hier tatsächlich eine Transferpresse empfehlen. Der Grund: Tyvek ist zwar grundsätzlich hitzebeständig es schmilzt aber ab einer gewissen Temperatur. Bügeleisen kann man nicht präzise genug temperieren. Bei einer Presse kannst du die Temperatur exakt einstellen und bist so auf der sicheren Seite.

DIY Tutorial – Utensilo basteln aus Tyvek

Meine Erfahrung: Bis zu 120°C hält das Tyvek aus ohne zu schmelzen und die Flexfolien halten dann auch. Sogar die, für die laut Hersteller eine deutlich größere Hitze notwendig ist.

Solltest du keine Presse haben, stelle beim Bügeleisen eine möglichst niedrige Stufe ein, aber keinesfalls höher als Stufe 2. Leider kann ich hier keine präziseren Angaben machen, da die verschiedenen erhältlichen Bügeleisen hierbei nicht immer ganz einheitlich sind

Um das Motiv aufzubringen gehst du vor wie bei Textilien: Motiv positionieren, mit Backpapier o.ä. zum Schutz bedecken – und los! WICHTIG ist noch, dass du Tyvek nicht zu heiß und auch nicht zu lange pressen darfst!
Normalerweise pressen wir Flexfolie mindestens 5 Sekunden, oft eher sogar 10-15. Beim Tyvek genügen 3-5 Sekunden vollkommen. Und ja, das hält wirklich, ich habe das mehrfach ausprobiert. 😉

Merke: Flexfolien auf Tyvek max. 5 Sekunden bei 120°C pressen!
Einstellungen vorher selbst testen und ggf. korrigieren.

DIY Tutorial – Utensilo basteln aus Tyvek

Juhuu!

Und fertig sind wir!
Deine Tyvek Tüten / Utensilos kannst du auf vielfältige Weise nutzen: Für Nähkram, im Badezimmer für Schminpinsel, als Stifehalter, als Brotkorb, Blumenübertopf, für Naschsachen und unzählige Kleinigkeiten!
Die Utensilos sind auch als Mitbringsel und Geschenkideen für liebe Menschen immer gern genommen.

Hat dir meine Anleitung zum Erstellen und Beplotten einer Tyvek Papiertüte gefallen? Ich freue mich, wenn du meine Anleitung nachbastelst und mir von deinen Erfahrungen schreibst!

*Affiliate Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.